Geschichte in Geschichten: Apologies

Museum Dorotheergasse
©

Termine

28. November 2022 | 16:00
In der Videoarbeit Apologies v 2016.2  von James T. Hong entschuldigen sich Männer und Frauen als Staatsoberhäupter und politische Entscheidungsträger:innen für staatlich angeordnete oder sanktionierte Verbrechen gegen die Menschheit und die Menschlichkeit seit 1945. Die kleine Ausstellung führt uns zu Ruth Klüger und ihrer Feststellung „Es ist absurd zu sagen, es soll nicht wieder passieren.“ Hannah Landsmann stellt Ihnen ein Vermittlungsprogramm vor, in dem sich alle in der Dauerausstellung „Unsere Stadt!“ vertretenen politischen Akteur:innen entschuldigen. Oder es versuchen – ein Längsschnitt der besonderen Art.

Eine Veranstaltung für Lehrer:innen, Vermittler:innen und Interessierte, die in Kooperation mit erinnern.at durchgeführt wird.
Um Anmeldung wird gebeten: Tel.: +43 1 535 04 31 - 1537 u. - 1538 oder E-Mail: tours@jmw.at

LehrerInnen haben freien Eintritt!
Die Teilnahme an der Führung ist für BesucherInnen mit gültigem Ausstellungsticket frei.