Nachruf | 18. Oktober 2019

Gustav Peichl 1928-2019

von Jüdisches Museum Wien
©

Das Jüdische Museum Wien trauert um einen besonderen Menschen und lieben Freund.

Der Architekt und als „Ironimus“ bekannte Karikaturist Gustav Peichl war immer wieder im Jüdischen Museum Wien zu Gast, zuletzt bei der Ausstellung „Arik Brauer. Alle meine Künste“. Mit dem Judentum hat Peichl einiges verbunden. Er war ein Mensch, der immer das Positive im Leben in den Vordergrund stellte. Humor war ihm wichtig. Über sich selbst sagte er: „Ich bin von Grund auf ein heiterer Mensch. Ich lache gerne und versuche andere zum Lachen zu bringen.“ Kein Wunder auch, dass er den Jüdischen Humor zu schätzen wusste, der ihn sicherlich auch mit seinem lieben Freund Friedrich Torberg verbunden hat. Wir werden Gustav Peichl vermissen.