Mi. 12.05.2021

Jewgenij Chaldej. Der Fotograf der Befreiung

Die Ausstellung präsentiert Arbeiten von Jewgenij Chaldej, der als offizieller Kriegsberichterstatter mit der Roten Armee im Zuge der Befreiung in Wien einmarschierte. Chaldej, erfahren genug, um zu wissen, welche Fotografien in Moskau als ideologisch einwandfrei gelten, gelang dann das aus sowjetischer Sicht offizielle Befreiungsfoto von Wien: eine Gruppe von Soldaten mit Maschinenpistolen, im Hintergrund flattert die rot-weiß-rote Fahne. Die Ausstellung zeigt einen entscheidenden und bis in die Gegenwart wirksamen Moment der Geschichte Österreichs.
 

Pressetext


Palais Epstein, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Brennendes Haus in Kirchschlag, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Lockenhaus, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Schönbrunn, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Hofburg, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Ring, 1945
© Sammlung Erich Klein, Foto Jewgenij Chaldej
Ausstellungsansicht 1
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 2
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 3
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 4
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 5
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 6
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 7
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 8
© Barbara Nidetzky
Ausstellungsansicht 9
© Barbara Nidetzky

 

 
Hinweis zur Verwendung der Pressefotos

Die Nutzung der Texte und Bilder für die aktuelle Berichterstattung ist kostenlos, jede weitere, darüberhinausgehende Verwertung bedarf der Zustimmung der Presseabteilung des Museums, die Ihnen gerne für weitere Informationen, Fotowünsche etc. zur Verfügung steht. Wir bitten Sie außerdem, uns Belegexemplare Ihrer Artikel zu überlassen!